Victor Shuttle 2000 im Test

Verarbeitung/Haltbarkeit:
Flugeigenschaften:
Geschwindigkeitskonstanz:
Preis/Leistung:

Testergebnis Victor Shuttle 2000

Der Victor Shuttle 2000 ist nur unwesentlich teurer als das Einstiegsmodell Shuttle 500. Im Test hat sich der Shuttle 2000 jedoch als deutlich hochwertiger entpuppt.

Haltbarkeit und Verarbeitung

Der Kunststoffkorb ist filigran und sauber gearbeitet. Bei diesem Teil des Federballs zeigt sich das Know-How der Ballhersteller am deutlichsten, da der Korb die Flugeigenschaften maßgeblich prägt. Darüber hinaus ist der Korb sauber im Fuß des Balls verankert.
Im Test haben wir auch den Korkfuß genauer unter die Lupe genommen und dazu einen Ball mittig durchgeschnitten. Beim Fuß des Shuttle 2000 (ein Bereich in dem der Shuttle 500 enttäuschte) wurde auf hochwertigen Naturkork zurückgegriffen - ein Qualitätsmerkmal guter Federbälle. Der Kork hat ein dichtes Gefüge und war im Test sehr haltbar. Die Verarbeitung des Shuttle 2000 hat damit im Test rundum überzeugt.
Victor Shuttle 2000Victor Shuttle 2000 im Schnitt

Geschwindigkeit

Getestet wurde die mittlere Geschwindigkeit (blaue Markierung). Im Geschwindigkeitstest hatten die 6 Bälle aus der Rolle eine sehr gute Geschwindigkeitskonstanz. Die Geschwindigkeit lag im mittleren bis unteren Bereich und lässt sich damit von fortgeschrittenen Spielern hervorragend spielen.

Flugeigenschaften

Auch bei den Flugeigenschaften überzeugt der Victor Shuttle 2000. Die Flugkurve reicht zwar - wie bei allen Kunststoffbällen im Test - nicht exakt an Naturfederbälle heran, war aber gegenüber Einsteigermodellen deutlich besser. Der Shuttle 2000 war bei Clear, Drop und Smash sehr gut spielbar.

Fazit zum Victor Shuttle 2000

Das Fazit zum Victor Shuttle 2000 fällt eindeutig aus. Ein gelungener und hochwertiger Badmintonball mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis und damit eine klare Kaufempfehlung.

Gesamtbewertung von :
5 von 5 Punkten