Griffstärke von Badmintonschlägern

Vielen Badmintonspielern ist meist nicht bewusst, dass die Griffstärke einen entscheidenden Einfluss auf die Härte ihrer Schläge hat. Doch worauf kommt es an? Im Wesentlichen sollte zunächst auf zwei Dinge geachtet werden.


Kein zu dünner Griff für die eigene Hand

Die Griffstärke des Badmintonschlägers darf für die eigene Hand nicht zu dünn sein. Hierfür muss zwischen den Fingerspitzen und dem Handballen ausreichend Luft beim Umfassen des Schlägers sein (ca. 1-5mm) um Blasen an den Fingern zu vermeiden und ein angenehmes Griffgefühl zu vermitteln.


Kein zu dicker Griff für hohe Schlagkraft

Beim idealen Badmintonschlag kommt ein Teil der Schlagkraft aus dem sogenannten "locker lassen - zufassen". Hierbei liegt der Schläger bis kurz vor dem Balltreffpunkt mit seinem Griff locker in der Hand. Durch energisches Zufassen am Griff wird der Badmintonschläger dann auf seine maximale Geschwindigkeit beschleunigt. Für diesen Vorgang ist es wichtig, dass der Griff des Schlägers nicht zu dick ist um ausreichend Beschleunigung und Schlagkraft entwickeln zu können.


Richtige Griffstärke beim Kauf

Beim Kauf eines Badmintonschlägers stößt man häufig auf eine etwas kryptische Bezeichnung wie z.B. 3UG4, 3UG3 oder auch 3UG5. Hierin steht die Bezeichnung G3, G4, G5 für die Griffstärke (die Zahl vor dem U steht für das Schlägergewicht). Leider hat sich bei den Schlägermarken kein einheitliches System bei der Nummerierung der Griffstärken durchgesetzt. Daher ist die Bezeichnung bei Yonex gegenüber Victor und anderen Herstellern unterschiedlich.

Im Detail wird bei Yonex unterschieden zwischen (G1 bis G7):

G1 - dicker Griff (Umfang 9,21cm)
G2 - mittlerer Griff (Umfang 8,89cm)
G3 - dünner Griff (Umfang 8,57cm)
G4 - sehr dünner Griff (Umfang 8,26cm)
G5 - ultra dünner Griff (Umfang 7,94cm)
G6 - extrem dünner Griff (Umfang 7,62cm)
G7 - ultra extrem dünner Griff (Umfang 7,31cm)


Bei Victor und anderen Herstellern wird unterschieden zwischen (G1 bis G6):

G1 - ultra dünner Griff (Umfang 7,94cm)
G2 - sehr dünner Griff (Umfang 8,26cm)
G3 - dünner Griff (Umfang 8,57cm)
G4 - mittlerer Griff (Umfang 8,89cm)
G5 - dicker Griff (Umfang 9,21cm)
G6 - sehr dicker Griff (Umfang 9,53cm)


Griffband und Griffstärke

Normale Griffbänder (z.B. VICTOR Fishbone Grip) und ein Griffband aus Frottee sind ca. 1,5 bis 2 Millimeter dick. Diese zusätzliche Schicht ergibt in etwa zwei Griffstärken mehr. Um einen zu dicken Griff zu vermeiden, kann das Basisgriffband des Schlägers entfernt werden.


Overgrip und Griffstärke

Overgrips (z.B. Pro's Pro Badminton Overgrip) sind ca. 0,5 bis 1 Millimeter dick. Die Griffstärke erhöht sich mit dem Overgrip daher um etwa eine Griffstärke, wenn das Overgrip nicht zu stark überlappend gewickelt wird. Es ist nicht zu empfehlen das Basisgriffband des Schlägers zu entfernen, wenn nur ein Overgrip benutzt wird, da ein Overgrip alleine keine ausreichende Dämpfung das Schlagimpulses bietet.

Für alle, die den richtigen Schläger zum Griff suchen: Badmintonschläger Test